Reflexzonen-Massage - Wechselbad der Gefühle

Bei einer Reflexzonen-Massage könnnen sich die Symptome im ersten Schritt sogar etwas verschlimmern. Dies ist aber ganz normal und die Beschwerden klingen nach und nach ab. Reflexzonen sind über den ganzen Körper verteilt und durch die Anregung können Beschwerden in bestimmten bereichen gemildert werden.

 

Wann wird die Reflexzonen-Massage angewandt?

  • bei Verspannungen
  • Kreislaufprobleme
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • innere Unruhe und Schlafstörungen
  • Erkältungen

 

Die Reflexzonen-Massage stammt aus dem asiatischen Raum und wird dort seit jeher als Heiltherapie eingesetzt. Der Körper wird in zehn senkrechte Bereiche und drei Querzonen eingeteilt.

Bei der Stimulation der Reflexzonen werden immer die jeweiligen, für die Zonen gegenüberliegenden Organe einbezogen. Durch das massieren der einzelnen Regionen wird die Durchblutung angeregt und so werden die Organe stimuliert. Am häufigsten wird die Fussreflexzonen-Massage praktiziert.

 

Fussreflexzonen-Massage

Bei der Fussreflexzonen-Massage erlebst Du ein Wunderwerk der Gefühle. Deine Fusssohlen und der angrenzende Fussbereich werden intensiv massiert. Schmerzhafte Zonen werden besonders beachtet, da sie auf Erkrankungen der inneren Organe hinweisen können.

Durch die Reflexzonen-Massage werden Selbstheilungsprozesse in Gang gebracht und verschiedene Beschwerden können gemildert oder gar geheilt werden.

Erlebe das Gefühl der vollkommenen Entspannung während der Reflexzonen-Massage und geniesse die Zeit für Dich und Deinen Körper. Probier es einmal aus und schicke Deinen Körper auf eine Entspannungsreise.

 

Weitere Massagearten auf 6Angebot.ch