Langzeiterziehung - bis zur psychologischen Abhängigkeit

Wie der Begriff bereits andeutet, handelt es sich um eine Erziehungsmassnahme über einen längeren Zeitraum hinweg. Zum einen kann die Langzeiterziehung innerhalb einer Session, die sich über einen gewissen Zeitraum erstreckt, durchgeführt werden. Hierbei werden Erziehungsmassnahmen zur Disziplinierung eingesetzt.  Bei der Langzeiterziehung im Sinne einer Langzeitsession besteht der Reiz darin, dass die Herrin den Sub an seine Grenzen führen kann, bzw. diese ausdehnt.

Zum anderen kann eine Langzeiterziehung auch über einen sehr langen Zeitraum erfolgen, um den Sub systemmatisch immer stärker zu erziehen, ihn dabei - psychisch- immer abhängiger zu machen. Oftmals realisiert der Sub diese Abhängigkeit sehr spät und es gibt kein Zurück mehr.

 

 

Spielarten

Die Langzeiterziehung umfasst etliche Spielarten, so können Fesseln, Knebel Kerker und Käfige zum Rollenspiel zählen. Auch historische Gebäude, mit Bunkertüren, Verliesen und mittelalterlichen Eisenfesseln können die Fantasie anheizen. Durch Isolation und Dunkelheit wird jegliches Gefühl für Raum und Zeit genommen und ein Ausbruch wird unmöglich gemacht. Vielleicht interessierst Du dich für Käfighaltung.

Erziehungsmassnahmen können fantasiereich, hart und sehr konsequent ausfallen, wobei auch eine psychische Kontrolle unabdingbar ist. Deine Herrin wird immer ihren Willen durchsetzen und erwartet von Dir Respekt, Gehorsam und absolute Hingabe.

 

Es gibt kein Zurück

Schmerz, Demütigung und Härte gehören zur Langzeiterziehung dazu und ebnen den Weg ins Sklavendasein. Hast Du Lust auf Verhöre, individuelle Strafmassnahmen bis hin zur absoluten Selbstaufgabe? Bist Du bereit für die absolute Unterwerfung?

Durch Vertrauen, aber auch durch Strenge und Konsequenz führen Dich unsere Damen an die Langzeiterziehung heran.

 

BDSM, Spiele und Techniken auf 6Angebot.ch

Normale Praktiken