Klassische Erziehung - Strafe muss sein

Deine zahlreichen Verfehlungen gestehst Du in einem Verhör und Deine Dame hört Dir aufmerksam zu und wird für Dich die passende Strafe finden. Vielleicht wird sie Dich auch genauer befragen, wenn Deine Antworten nicht zufriedenstellend ausfallen sollten. Um Dir deine Ausweglosigkeit bewusst zu machen und um die Machtposition auszukosten, wirst Du entkleidet und Deine Hände werden gefesselt. So kannst Du dich nicht wehren und entkommst Deiner Strafe nicht.

 

 

Fesselspiele

Sind ein beliebtes Mittel der Klassischen Erziehung. Durch die Fesselung von Händen und/ oder Füssen wird dir Deine Machtlosigkeit aufgezeigt und Du begibst dich in die erfahrenen Hände Deiner Lehrerin. Gefesselt wird je nach Belieben mit unterschiedlichen Materialien, so können sowohl Seile, Tücher, wie auch Handschellen zum Einsatz kommen.

 

Welche Strafe darf es sein?

Je nach Lust und Laune können verschiedene Züchtigungsmassnahmen gewählt werden.

  • Hand
  • Rohrstock
  • Lederriemen
  • Peitsche

 

Der Grad der Bestrafung wird dann mit der Anzahl der Schläge und der Härte festgelegt. Vielleicht musst Du auch in deiner demütigen Position etwas ausharren und auf Deine Strafe warten. Dann trifft Dich der erste Schlag unvorbereitet und alle weiteren folgen in schöner Regelmässigkeit. Um die Klassische Erziehung noch etwas auszudehnen, wird die Strafe noch etwas verlängert und Du musst noch etwas stehen bleiben. Mit fixierten Händen und einem glühenden Hintern stehst Du in der Ecke bis Deine Dame dich befreit. Hast Du Lust dich züchtigen zu lassen und deine Verfehlungen zu gestehen? Dann nimm Kontakt zu einer Dame Deiner Wahl auf und lass Dich auf das Züchtigungsspiel ein.

 

BDSM, Spiele und Techniken auf 6Angebot.ch

Normale Praktiken