Kamasutra-Massage - sinnlinches Verlangen

Das Wort Kamasutra ist Vielen geläufig und doch wissen die Wenigsten was dahinter steckt. "Kamasutra" setzt sich aus zwei Wortteilen zusammen. Zum einen aus "Kama", also dem sinnlichen Verlangen, zum anderen aus "sutra" den indischen Versformen.

Die Schriften entstanden um das 13.Jahrhundert in Indien und haben sich von dort in der ganzen Welt verbreitet. Inhaltlich sind verschiedene Sex-Stellungen und auch Liebes-Tipps, zum Beispiel zur Partnerwahl beschrieben. Die Erklärung der unterschiedlichen Positionen ist tierisch sinnlich, manchmal geradezu animalisch und oft auch einfach lustig. Tauche ein in die unterschiedlichen Liebesstellungen von "Anprobe", über den "Drachenflug" bis zu "Liebesbrücke" und vielen weiteren.

In Deutschland veröffentlichte Richard Schmidt im Jahr 1897 die deutsche Übersetzung der Kamasutra Schriften.

Für Viele hört sich die Geschichte von "Yoni" (Vagina) und "Lingam" (Penis) sehr esoterisch an, aber versuche es und probier die unterschiedlichen Kamasutra-Stellungen aus. Den Kamasutra hat nichts mit Räucherstäbchen und Verrenkungen zu tun. Mit den Liebespositionen findest Du ungeahnte Lustpunkte in Deinem Körper und kannst Dein Liebesleben ordentlich in Schwung bringen.

Video: https://www.jolie.de/bildergalerien/den-pfau-fuettern-im-Video-2230632.html

Die Kamasutra-Massage verbindet die Elemente aus den indischen Sexlehren mit streichenden und wohltuenden Massagegriffen. Hierbei kannst Du eine neue exotische Art der Entspannung und Luststeigerung erleben und Dich ganz Deinem Körper hingeben. Steigere Dein sinnliches Verlangen mit einer Kamasutra-Massage und öffne Deinen Körper und Geist für diese alte indische Liebeslehre.

 

Weitere Massagearten auf 6Angebot.ch