Haarentfernung - Schluss mit haarigen Problemen

In manchen orientalischen und südamerikanischen Kulturen gehört die Körperenthaarung schon seit Jahrhunderten zur Kultur. Zum heutigen Schönheitsideal gehört auch bei uns eine glatte, unbehaarte Haut. Nicht nur bei Frauen ist die Haarentfernung ein Muss in der Schönheitspflege, auch zunehmend mehr Männer rasieren sich am ganzen Körper. So ist die Haarentfernung nicht nur bei Models oder Schauspielern ein Thema, sondern sowohl bei Frau wie auch bei Mann ein Merkmal für Attraktivität und Ästhetik.

Zur Haarentfernung gibt es unterschiedliche Methoden:

  • Nassrasur, Depilation
  • Epilation
  • Enthaarungscreme
  • Wachsbehandlungen
  • Laserbehandlungen

 

Haare sind so individuell, wie ihre Repräsentanten. Und sind wir doch ehrlich ein glatter, unbehaarter Körper ist einfach ästhetischer und schöner. So muss für jeden die passende Möglichkeit zur Haarentfernung gefunden werden.

 

Die Wachstumsphasen der Haare

Das Wachstum und auch den Ausfall der Haare kann man in drei unterschiedliche Phasen einteilen. Zum einen gibt es die Wachstumsphase, zum anderen die Übergangsphase und dann die Ausfallphase. Betrachtet man die Haare biologisch so handelt es sich um Anhangsgebilde der Haut. Dabei gibt es die Haarwurzel, die sich in der Haut befindet und das herausragende Haar. Welche Farbe unsere Haare haben und wie stark jedes einzelne Haar ist, bzw. wie stark das Haarwachstum ausgeprägt ist, hängt von unseren Genen ab.  Bei Männern beeinflussen auch die Hormone einen starken oder weniger starken Haarwuchs. Hierbei erstreckt sich der Wuchs über den ganzen Körper. Bei Frauen fallen die Härchen an Armen und Beinen meist kaum auf.

Eine stark behaarte Haut kann nicht nur das ästhetische Empfinden stören, sondern auch starke psychische Belastungen hervorrufen. Stört Dich Deine Körperbehaarung, so komm zu uns, wir beraten Dich gerne ausführlich über die unterschiedlichsten Methoden.

 

Weitere Massagearten auf 6Angebot.ch