Bondage - Sinnliche Fesselung

Vollkommene Passivität ist beim Bondage unerlässlich, durch die ästhetische Fesselung wird eine sexuelle Stimulation erreicht. Der Begriff Bondage kommt aus dem englichen und bedeutet "Unfreiheit" oder "Knechtschaft". In Japan gilt das Fesselspiel als hohe Kunst, bei der der Künstler jede Regung des Gefesselten wahrnimmt und darauf reagiert. Die Materialien für die Fesseln können hierbei varriert werden und erzeugen je nach Art ein anderes Gefühl.

Sexualität und Erotik sind ein wichtiger Aspekt bei der Fesselung, es können aber auch ästhetische Gründe oder eine spezielle Empfindung sein, die zum Bondage verleitet. Wie bei allen BDSM Praktiken gibt es einen Bottom (also derjenige, der sich fesseln lässt) und einen Top (derjenige der fesselt). Es wird die Gleichberechtigung der Partner aufgehoben und während der Session "spielt" jeder seine definierte Rolle. Die Fesselung kann für den Bottom eine Möglichkeit sein, sich gehen zu lassen und die Kontrolle für eine bestimmte Zeit abzugeben. Wohingegen der "Top" ein Gefühl von Macht und Autorität erhält.

 

Bondage Spiel

 

Bondage Arten

Bondage ist weit verbreitet und kann in unterschiedliche Arten eingeteilt werden, hier einige Beispiele:

 

Zweckbondage; Fesselung des Partners, um diesen bewegungsunfähig zu machen.

 

Zierbondage; bestimmte Körperteile werden mit den Fesseln betont.

 

Folterbondage; Fesselung des Partners, um diesen in eine schmerzhafte Situation zu bringen oder diesen zu bestrafen.

 

Begib Dich in die Hände unserer Bondage Damen und geniesse das Abenteuer. Oder vielleicht gefällt Dir auch die Fessel-und Blind-Massage unserer Massage Girls?

 

 

BDSM, Spiele und Techniken auf 6Angebot.ch

Normale Praktiken